• WINTER
  • Best Organic CitycLandSalzburg VerbindungsbroSeeham ist Bio-„Hauptstadt“ der EU
    Kommission zeichnet Seeham als „Best organic city“ aus

    Die EU verleiht heuer erstmals Auszeichnungen für Betriebe, Regionen, Städte und Gemeinden, die sich in der biologischen Wertschöpfungskette engagieren. Als „Best organic city“ wurde die Gemeinde Seeham ausgezeichnet.

    Die EU-Organic-Awards werden in acht Kategorien verliehen. Mit dem Aktionsplan zur Förderung der ökologischen und biologischen Lebensmittelkette will die EU erreichen, dass ein Viertel der landwirtschaftlichen Fläche der EU bis 2030 ökologisch bewirtschaftet wird.

    BiodorfSeehamcBiodorf Seeham Kolarik WebDamit verbunden sind eine deutliche Senkung beim Einsatz von chemischen Düngemitteln, Pestiziden und antimikrobiellen Mitteln und positive Effekte auf Klima, Umwelt, die biologische Vielfalt und das Tierwohl.

    „Auf Anhieb ganz oben.“

    Die Freude über die hohe EU-Auszeichnung ist in Salzburg groß. „Seeham hat auf Anhieb den ersten Platz auf der Siegertreppe errungen. Eine tolle Auszeichnung für die Gemeinde, die sich nun mit Fug und Recht ‚Bio-Hauptstadt der EU‘ nennen darf“, gratuliert Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

     

    „Ein ganzes Dorf ist bio.“
    „Diese hohe Anerkennung durch die EU steht stellvertretend für das ganze Bio-Land Salzburg. Jeder zweite Landwirtschaftsbetrieb bewirtschaftet seine Flächen biologisch und schon damit die Umwelt. Und das schon seit Jahren. Seeham hat sich beim Bio-Thema an der Spitze positioniert. Ein ganzes Dorf steht hinter dieser Idee. Das hat jetzt die gebührende Anerkennung gefunden“, so Landesrat Josef Schwaiger.

    „Schon lange auf dem Pfad der Nachhaltigkeit.“
    Seehams Bürgermeister Peter Altendorfer erhielt die Auszeichnung heute in Brüssel aus den Händen von EU-Agrarkommissar Janusz Wojciechowski. „Schon lange verfolgen wir in der Gemeinde sehr stark die Themen ‚Bio‘ und ‚Nachhaltigkeit‘. Die Auszeichnung durch die EU ist nach dem österreichischen Klimaschutzpreis und dem Bio-Award eine weitere tolle Anerkennung für unsere Bemühungen“, so Bürgermeister Altendorfer. Schon kommende Woche, am 30. September, folgt der nächste Schritt. Dann öffnet in Seeham der BioArtCampus seine Tore. Auf 3.000 Quadratmetern lassen 27 Unternehmen Besucherinnen und Besucher „bio“ mit allen Sinnen erleben.

    „Mutmacher für die Zukunft.“
    EU-Kommissar Wojciechowski hob die Bemühungen der ausgezeichneten Bio-Pioniere hervor: „Das sind unglaublich engagierte Menschen, Organisationen und Institutionen. Sie setzten sich für biologische Erzeugung schon ein, lange bevor sie zum Trend wurde und oft unter schwierigen Bedingungen. Das macht Mut für die künftige Entwicklung beim Bio-Landbau und für die Vorteile für unsere Bauern, Landgemeinden und die gesamte Gesellschaft”, so der Kommissar.

    "Biodorf" Seeham

    Das Biodorf Seeham umfasst 33 Höfe, Lokalversorger, Produzenten und eine Käserei und zeichnet sich besonders dadurch aus, dass in Kindergärten und Schulen zu 100 Prozent biologisch gekocht wird. Der örtliche Bioladen ermöglicht allen Einwohnern, regional und saisonal einzukaufen. Die Zusammenarbeit mit der örtlichen touristischen Infrastruktur gewährleistet den Bio-Aspekt in Gastronomie und Hotellerie.

    Im Bild: Die Flachgauer Gemeinde Seeham wurde von der EU-Kommission als „Best organic city“ ausgezeichnet. V.l. Renate Schaffenberger (GF Tourismusverband), EU-Kommissar Janusz Wojciechowski, Michaela Petz-Michez (Landes-Europabüro), Bgm. Peter Altendorfer und EU-Abgeordnete Simone Schmiedtbauer. (c) Land Salzburg/Verbindungsbüro

     

    Klimaschutzpreis 2015 an Biodorf SeehamSeit 2015 ist das Biodorf Seeham bereits Träger des österreichischen Klimaschutzpreises
    Wir freuen uns sehr über den Österreischischen Klimaschutzpreis.

     

     

     

     

     

     

     

    BioParadies SalzburgerLand Bio Heu Region im Biodorf SeehamBiodorf Seeham
    Bio bedeutet für uns, den Wert des Lebens zu schätzen. Und zwar in seiner Einzigartigkeit genauso wie in seiner Vielfalt. Den biologischen und nachhaltigen Grundgedanken setzen wir in allen Bereichen unseres Lebens - in Schule, Kultur, Wirtschaft, Tourismus und Landwirtschaft - engagiert um. Unsere Ressourcen wie das klare Wasser, die Luft und den fruchtbaren Boden zu schützen und zu erhalten, ist uns wichtig: Sie für uns, unsere Gäste, aber auch für nachfolgende Generationen zu erhalten, unser oberstes Ziel.

    Mehr zum Biodorf im Magazin SalzburgerLand

     

     

    Blütenfest im Biodorf Seeham ist der Biodiversität gewidmet

    "bios“ bedeutet Leben.
    Und darauf setzt Seeham im Salzburger Seenland. „Ökologie und Biologie ist Ökonomie mit Zukunft!“ lautet das Konzept des Tourismusverbandes. Ein aktuelles Projekt: Der "Bienenerlebnisweg" führt Sie an wunderschöne Plätze im Ortszentrum von Seeham.

    Mehr Information zum Bienenerlebnisweg

     

     

     

    gebude 010822 02Der „BioArt Campus“ in Seeham...
    Auf einer Fläche von 5.000 qm entstand ein Campus, der sich den Themen Bio, Nachhaltigkeit und vor allem einer lebenswerten Zukunft
    für Generationen widmet. Bio wird erlebbar gemacht.

     

     

     

     

     

    BioArt Campus Salzburger OelmuehleRund um das Herzstück "Bioladen Seeham", produzieren und präsentieren fünf Manufakturen Bio-Lebensmittel - wie zum Beispiel die Salzburger Ölmühle - im Bild Thomas Wallner in seiner Mühle. An Produktionstagen können Sie ihm gerne über die Schulter schauen. Es gibt eine offene Küche für Kochkurse und Verkostungen sowie ein Bio-Café, das in einem zweiten Schritt eröffnet wird. Im BioArt Campus wird aber auch geforscht und geschult. Es wird eine Plattform für nationale und internationale Experten sowie ein Platz für Symposien, Seminare und Workshops.

     

    BioArt Campus
    Biodorf-Weg 4
    A-5164 Seeham
    T. +43 (0) 6217/21900
    info@bioartcampus.at
    www.bioartcampus.at

     

    SP Insta FB Biotage Metzger 2022 Seite 5Treffpunkt Biohandwerk 2.0
    Dienstag, 11. Oktober 2022 ab 17 Uhr - Vorträge
    Der Königsweg im Ladenbau! Referent Peter Obermeier
    Biohandwerk spüren, riechen und schmecken! Referent Thomas Wallner
    Gute Wurst braucht nur Salz, Gewürze und Leidenschaft! Referent Hermann JAKOB
    BioArt erleben! Referent Robert Rosenstatter

    Mittwoch, 12. Oktober 2022 ab 17 Uhr - Vorträge
    Ehrliches Bäckerhandwerk. Referent Jakob Eder
    Biohandwerk spüren, riechen und schmecken! Referent Thomas Wallner
    BioArt erleben! Referent Robert Rosenstatter
    Der Königsweg im Ladenbau! Referent Peter Obermeier

    Vorträge und Präsentationen in der Genusswerkstatt im Parterre und der Denkwerkstatt im 1. Stock des neuen BioArt Campus rund um das Biohandwerk. Eintritt frei!

     

     

    Monika Kaiser in der Natur Schmiede EisenkrautBiodorf Seeham - wo Sinne wandern und Werte wachsen

    Das Leben in seiner Fülle zu würdigen und zu schätzen, bedeutet auch, das Tun, das Können und das Wissen der hier lebenden Menschen erlebbar zu machen: Denn nur, was weitergetragen wird, hat auch Bestand. Und eine starke Gemeinschaft schafft auch starke Individuen. Daher sind Teilnahme und Teilhabe ganz wichtige Bestandteile der Bio-Philosophie in Seeham. Dazu zählen unter anderem Handwerker und Künstlerinnen, die das Erbe ihrer Vorfahren hochhalten oder Neues schaffen und ihre Werkstatt- und Ateliertüren öffnen. Internationale Musiker, Schauspieler, Autoren oder Kabarettisten, die den See oder das alte Brechelbad zur Bühne werden lassen. Landwirte, die ihre Tiere und ihre Böden mit höchstem Respekt behandeln und pflegen und „Bio-Urlaub am Bauernhof“ anbieten. Heimatverbundene Menschen, die alte Sagen erzählen, Bräuche hochhalten und Veranstaltungen organisieren, damit interessierte Gäste am eigenen Gedankengut teilhaben können: Sie alle tragen zur hohen Lebensqualität in Seeham bei und bieten spannende und einzigartige Einblicke in ihr Werken und Wirken.

    Ein kleiner Auszug, was kompetente, engagierte und einzigartige Seehamer und Seehamerinnen aus der Klimaschutzpreis ausgezeichneten Ortschaft am See ihren Besuchern und Gästen ermöglichen.

    Immer wieder freitags Seeham SEhEN  -  Zum Programm 
    Speziell der Seehamer Freitag hält eine außergewöhnliche Fülle an Handwerkskunst und Lebensfreude bereit. Lassen Sie sich SEhEN! 

     

    RADSalzburgerSeenland Mattsee Buchberg Radler ObertrumerseesymBIOtisch. Nachhaltiges Leben im Salzburger Seenland - Menschen in, aus und für die Region
    "symBIOtisch" - Engagement hat ein "Mascherl"... und zwar eines aus "Heu": der Obmann Franz Keil und die Mitglieder der Bio-Heu-Region Trumer Seenland sehen über den Tellerrand der eigenen Vereinsstatuten hinaus, um der Thematik "Nachhaltigkeit" eine umfassende Plattform zu geben.



    Mehr Info

     

     

    Biodorf Seeham. Robert Rosenstatter als Moderator von Produkt im Bild. RAW-FotoIn Kooperation mit den "Salzburger Nachrichten" begleitete uns eine einzigartige Reportage mit dem Titel "symBIOtisch". 45 Menschen aus dem Salzburger Seenland konnte man ein ganzes Jahr über kennenlernen, jede Woche einen. Regionale, nationale und global relevante Anliegen, die sich rund um das große Thema Nachhaltigkeit drehen, wurden durch sie nachvollziehbar dargestellt. Bei dieser Kampagne handelte es sich um ein LEADER-Projekt. LEADER bedeutet dabei die Entwicklung des ländlichen Raums mit Unterstützung von EU-Fördermitteln. Die gesammelten Reportagen finden Sie auf der Website der Bio-Heu-Region Trumer Seenland

     

     

    Robert Rosenstatter und Oskar Peter Korber im Biodorf Seeham. RAW-FotosymBIOtisch - Nachhaltiges Leben im Salzburger Seenland, Menschen in, aus und für die Region! Ein Auszug mit Seehamer und Seehamerinnen.

    Robert Rosenstatter, Biodorf Seeham, ein Moderator von "Produkt im Bild" steht für nachhaltiges Wirken auf Basis handwerklicher Ursprünglichkeit. Sowie Oskar Peter Korber, der Künstler der Schokoladenverpackungen im Trumer Seenland (Bilder Bio-Heu-Region/Ralf Weichselbaumer)

     
    Zum Artikel

     

     

    Felix in der Biokueche im Kindergarten und Schule in SeehamFelix Altendorfer steht repräsentativ für die lohnenswerte Aufgabe auf unsere Natur und Umwelt zu achten und dadurch biologisch hochwertige Ernährung unserer Kinder zu ermöglichen. Felix besucht den Kindergarten Seeham, wo er Tag für Tag frisch gekochtes Bioessen genießen kann (Bilder Bio-Heu-Region/Ralf Weichselbaumer)

     

     


    Zum Artikel

     

     

    MonikaKaiserCBio Heu Region Ralf Weichselbaumer 19Monika Kaiser repräsentiert den unverzichtbaren und so wichtigen Stellenwert der Frau in der gesamten Fülle an Verantwortung, Können und Einsatzfreude - unter Achtung vor Mensch und Natur und zum Wohle aller Beteiligten.

    Zum Artikel

     

     

     

    MariaRosenstatterCBio Heu Region Ralf WeichselbaumerMaria Rosenstatter ist ein Beispiel dafür, warum wir Vertrauen in unsere junge Generation haben dürfen. Sie leistet mit Freude und Optimismus - zielstrebig, innovativ und intelligent - außergewöhnlich Erfreuliches, was auch hervorragend schmeckt.

     

    Zum Artikel

     

     

    FranzKeilCBio Heu Region Ralf Weichselbaumer 33Franz Keil ist ein Beispiel für den sich vielfach multiplizierenden und messbaren Erfolg von Tier- und Pflanzenwelt im Sinne der Sicherung essentiell notweniger Grundlagen unserer Gesellschaft, welcher durch Intelligenz, Hingabe und Bereitschaft zur Gemeinnützigkeit eines Individuums erreicht werden kann.

     

    Zum Artikel

     

     

     

    Monika Rosenstatter SN Bilder3Monika Rosenstatters Wissen und ihre Sensibilität erlauben der Natur beruhigend, heilend und auch motivierend auf Körper, Geist und Seele zu wirken. Eine Fähigkeit, welcher den Begriff "Wunder Erde" verständlicher macht.

     

    Zum Artikel

     

     

     

    ThomasWallnerCBio Heu Region Ralf Weichselbaumer 10Thomas Wallner pflegt und kultiviert über 30 Vitamine und Spurenelemente und noch viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalzium und Magnesium in einer aus rund 85 Prozent Wasser bestehenden Einheit. Diese sinnvolle Tätigkeit basiert auf der biologisch orientierten Wertschöpfung des Apfels, eines wundersam faszinierenden Geschenks der Natur.

     

    Zum Artikel

     

     

    RenateSchaffenbergerCBio Heu Region Ralf Weichselbaumer 27Renate Schaffenberger. Es bedarf motivierter und kompetenter Menschen, um die wichtigen Themen unserer Gesellschaft erfolgreich zu kommunizieren. Renate fungiert als optimal erreichbare Schnittstelle und Initiatorin, um im Sinne einer umfassenden und sinnvollen Verknüpfung biologischer und naturbezogener Themen touristisch und wirtschaftlich ausgewogene Netzwerke zu bilden, zu betreuen und erfolgreich umzusetzen.

    Zum Artikel

     

     

     

     

    Seehamer Bio Apfelsaft“DEM APFEL ZUM DANK“. Hochwertiger APFELSAFT als Ergebnis gemeinschaftlicher SEEHAMER BIOKOMPETENZ!

    Die Überlegungen am Stammtisch des Dorfwirtes die prächtigen Streuobstwiesen Seehams zu erhalten, zu nutzen waren im wahrsten Sinne des Wortes FRUCHTBAR: ein ganzes Dorf hat sich entschieden, gemeinsam einen hochwertigen BIOApfelsaft zu produzieren.

    Für das Biodorf Seeham schließt sich mit diesem Projekt ein natürlicher Kreis sehr harmonisch: die durch den Bienenweg motivierten Honigproduzenten, welche für die emsige Bestäubung jährlich durch das Seehamer Blütenfest geehrt werden, finden die daraus hervorgehenden Früchte nun in einer kostbaren Veredelung.

    Zum Biodorf Magazin

    Artikel zum Biodorf Seeham im Magazin BioParadies SalzburgerLand

     

     

     

    Blumenwiese im Biodorf Seeham Bild.HansZillerBiodorf Seeham
    Ob Biomasseheizwerk, Boden- & Klimabündnisgemeinde, idyllisch angelegte Blühflächen für Bienen, Hummel & Co, öko- und biologische Landwirtschaft zur Pflege und zum Schutz der Kulturlandschaft, für die Erhaltung einer intakten Umwelt, für barrierefreie Entwicklungen, für gesunde Produkte, für gesunde Ernährung und optimale Wasserqualität. Da fühlen sich Gäste und Einheimische wohl. Hier leben oder den Urlaub verbringen - im Biorhythmus steigert sich das Wohlbefinden aller.

    Mehr auf www.biodorf.at

         



     

    Den Bio-Rhythmus spüren...
    ...am biologisch geführten Bauernhof "Mitglied des Verbandes BIO AUSTRIA"

     

    StiedlbauerIn der Ferienwohnung - Kontrollierte Bio-Produkte direkt ab Hof und Information über Einkaufsmöglichkeiten für regionale Bio-Produkte im Ort oder auf Märkten in der nahen Umgebung.

    Im Doppelzimmer - Ein ausgezeichnetes Bio-Frühstück. Für ein Bio-Frühstück sollten sie sich Zeit nehmen ... Zeit zum Genießen. Zeit, die auch Bio-Lebensmittel in sich tragen, um zu wachsen und zu reifen.

     

     

     

    Lichterwald-1Seehamer Biotage
    In der Tourismusgemeinde Seeham produzieren mehr als 80 % der Landwirte nach biologischen Richtlinien, 30 % der Seehamer Vermieter bieten ihren Gästen Bio-Produkte an.

    Seit 2005 finden jährlich die „Seehamer Bio-Tage“ statt. Eine Veranstaltungsreihe, die zu allen Jahreszeiten Einblick in das Leben und die Arbeit der Biobauern geben soll.

     

     

     

     

    Erfolgreiches Blütenfest im Biodorf Seeham im Salzburger SeenlandBlütenfest im Biodorf Seeham
    Sonntag, 24. April 2022

    Blumen, Gemüsepflanzen und Sträucher, Bio-Bauermarkt der Bio-Heu-Region Bauern & Kräutertauschmarkt der Seehamer Bäuerinnen für den Garten Eden, Gartenkunst,  besondere Schmankerl für Körper, Geist & Seele.

     


    Mehr Information

     

     

    Bio-Heu-RegionEntwicklung "Biodorf Seeham" - Bio-Heu-Region
    Im Jahre 1996 haben 13 Bio-Bauern aus Berndorf und Seeham die Bio-Genossenschaft Trumer Seenland gegründet, um ihre Bio-Heumilch gemeinsam zu vermarkten. Im Jahr 2001 wurde das Projekt "Bio-Heu-Region" als grenzüberschreitendes Projekt zwischen Oberösterreich und Salzburg gestartet. Damit sollten die Werbung für die Bioprodukte vom Bio-Apfelsaft bis hin zum Bio-Ziegenkäse gesteigert und die Konsumenten und Urlauber auf die besonders umweltschonende Wirtschaftsweise der Bio-Heubauern in der Region aufmerksam gemacht werden. Die Mitglieder der Bio-Heu-Region müssen viele verschiedene Regeln im biologischen Landbau einhalten, vom Pflanzenanbau, über die Tierhaltung bis hin zur Verarbeitung.

     

     

    Wildkarwasserfall1Öko-Kultur-Projekt Teufelsgraben
    Bei der Eröffnung des Öko-Kultur-Projektes Teufelsgraben im Jahr 2000 durften die Seehamerinnen und Seehamer Alternativ-Nobelpreisträger aus der ganzen Welt kennenlernen. Von ihren Reden inspiriert hat sich Familie Rosenstatter entschlossen, neben der Bio-Landwirtschaft auch den Hotelbetrieb auf 100% Bio umzustellen. Seit diesem Zeitpunkt wird Nachhaltigkeit, Ökologie und Transparenz im Bio-Hotel Schiessentobel "groß" geschrieben.

     

     

     

    Simon Leobacher und Renate Schaffenberger vom Tourismusverband SeehamTourismuskonzept & Zukunftsbild
    2004 arbeitete der Tourismusverband Seeham gemeinsam mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein erstes Konzept – DAS HERZ DER SEEHAMER SCHLÄGT IM BIO-RHYTHMUS - aus, in dem es darum ging, als Modellgemeinde das Thema Bio auf nachhaltige, ökologische und ökonomische Weise sinnvoll umzusetzen. Ein wesentlicher Schwerpunkt war dabei die Bewusstseinsbildung der Bevölkerung. Als erstes sichtbares Zeichen wurde der „Seehamer Wasserkrug“ eingeführt, denn Wasser ist Leben!

     

     

    PoolliftUnd Bios bedeutet ja LEBEN. Leben mit all seinen Bereichen: Landwirtschaft, Tourismus, Lebensmittelproduktion, Energie, Wohnungsbau, Barrierefreiheit, Freizeit und Lebensqualität. Der biologische Grundgedanke betrifft alle Lebensbereiche innerhalb der Gemeinde Seeham.

    Mitte des Jahres 2011 wurde das neue Leitbild der Gemeinde ausgearbeitet und es war geschafft, worauf man ein halbes Jahrzehnt hingearbeitet hat:

     

     

      

    Österreichs erstes Biodorf zu sein - inmitten der Bio-Heu-Region, in der man bereits vor über zwanzig Jahren damit begonnen hat, das Interesse an regionalen Bioprodukten bei Einheimischen und Urlaubern zu fördern.

     

     

    Climate StarInternationale Auszeichnungen
    So fanden die Seehamer Bestrebungen Niederschlag in internationalen Auszeichnungen wie den „Europäischen Dorferneuerungspreis für eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität" im Jahr 2008 und den Klimaschutzpreis „Climatestar“ 2012.


     

     

     

    Bio-FruehstueckSalzburger Bio-Frühstück
    Das Ergebnis der konsequenten Arbeit sind hochwertige Lebensmittel. In Seeham wurde auch das Salzburger Bio-Frühstück, bei dem ausschließlich Bio-Produkte auf den Tisch kommen, kreiert. Als Qualitätsmarke wird es  nicht nur beim „Urlaub am Bauernhof“, sondern auch in Gasthäusern und Hotels angeboten.

     

     

     

     

    BioladenBioladen Seeham
    Familie Wallner
    Biodorf-Weg 4
    5164 Seeham
    T.+43 (0)6217/59218
    M.+43 (0)664/393 45 67
    thomas.wallner@sbg.at
    www.bioladen-seeham.at


    Montag bis Freitag 8.00 – 19.00 Uhr
    Samstag 8.00 - 15.00 Uhr
     

    Gerecht handeln. Sinnvoll kaufen. Qualität genießen.
    Der Bioladen Seeham –der erste Bio & Fair Laden Österreichs - ist ein wichtiger Nahversorger für den kleinen Ort und bietet Vollsortiment an Lebensmittel und Getränke, biologische Kosmetik und Reinigungsmittel sowie Schmuck und Geschenkartikel aus fairem Handel. Im Bioladen erfahren Sie wie die Bio-Heu-Region rund um Seeham "schmeckt"!

     

    BioArtAG

    BioArt Genusslinie
    Die Firma "BioArt", die für die Erstellung dieses hochwertigen Frühstückangebots verantwortlich zeichnet, steht für Bio-Innovation & Vermarktung. Zum einen mit ihrer hochwertigen  BioArt Genusslinie (bio&faire Confiserieware) und zum anderen mit ihren kreativen Produktentwicklungen für die Eigenmarken des Handels. Beides erfolgt in enger Kooperation mit der Bio Heuregion Trumer Seenland. www.bioart.at

     

     

    AKTUELLES

    Aktuelles BiodorfSeehamPanoramaKolarikFotoKlein
    Award für "Beste
    Bio-Stadt Europas"
    Mehr Information

    AktuellesBrigittaMariaKaisercTourismusverbandSeeham RAW Foto 4
    Immer wieder
    freitags
    Seeham
    SEhEN Mehr Info