Fackelwanderung im Teufelsgraben im Salzburger SeenlandFackelwanderungen und mehr
Im Winter finden die besonders stimmungsvollen Fackelwanderungen durch den Teufelsgraben Seeham statt. Die einzelnen Bausteine der Wanderung sind auch als Gruppenprogramm oder für eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier buchbar.
Termine und mehr Info


 

Schulklasse am Wildkarwasserfall bei einer Sagenwandwanderung im TeufelsgrabenNatur-Erlebnisweg
Der Teufelsgraben ist ein Naturjuwel in Seeham und seit langem ein beliebter Erholungsraum für Einheimische und Gäste.

Den Besuchern des Teufelsgrabens offenbart sich eine mystisch, mythologische Erlebniswelt, in der man mit allen Sinnen erleben, genießen und sich erholen kann. Rund-Wanderweg Gehzeit ca. 2 Stunden, Länge 2,5 km. Jederzeit auch ohne Führung erwanderbar.

Ansicht des Rundweges

KONTAKT
Tourismusverband Seeham
Dorf 12, 5164 Seeham
T +43 (0)6217/5493
info@seeham-info.at

 

 

Kugelmuehle im Teufelsgraben Seeham im Salzburger SeenlandKugelmühle Seeham
Tage der offenen Tür
& Geologische Wanderungen
Ein Blick über die Schulter des Kugelmüllers Paul Herbst gibt interessante Einblicke in die Kugelmüllerei und Geologie!
Termine und mehr Info

 

 

 

Getreidemühle im Teufelsgraben im Salzburger Seenland Führungen und BrotbackenMühlenführungen
"Vom Korn zum Brot" - jeden Dienstag und Sonntag von Mai bis Ende Oktober können Sie die Röhrmoosmühle im Teufelsgraben besichtigen (ab 5 Personen). Eine Einkehr in die Brotzeitstube ist von Freitag bis Mittwoch täglich möglich. Mehr Info

 

Herzstück der vielfältigen Maßnahmen im Teufelsgraben war die Revitalisierung der „Röhrmoos-Mühle“. Seit 1835 bestehend, wurde diese im Jahr 1953 stillgelegt und nunmehr vollständig revitalisiert, sodass mittlerweile wieder die Biobauern der Umgebung ihr Getreide hier verarbeiten lassen. Die Mühle steht aber auch Besuchern offen, der Müllermeister persönlich vermittelt bei Führungen den „Weg vom Korn zum Brot“.

 

 Brechelbad zu Webersberg, Flachsmuseum in Seeham im Salzburger Seenland, „WIA DA PHÖNIX AUS DA OSCH`N“ – das Brechelbad in Seeham ist wieder eröffnet!
Es steht wieder, das Brechelbad in Webersberg! „Ewig schod“ wäre es gewesen, hätte Hans Steiner nicht die Ärmel aufgekrempelt und das Brechelbad, das in der Silvester-Nacht 2014 abbrannte, wieder (fast) originalgetreu aufgebaut. Veranstaltungstermine & mehr Info

 

 

 

Kräutertexe Monika RosenstatterKräuterquell am Wiesenberg
Monika Rosenstatter, Naturlehrerin, geprüfte Edelsteinpraktikerin und Autorin, bietet Workshops, Vorträge und Naturerlebnisse im Jahreskreis. Wie zum Beispiel "Lichterwald und Kräuterklang" oder "Waldschätze…
...Waldgeheimnisse und andere baumige G`schicht`n". Mehr Info

 

 

 

Bio Getreide Mühle im Teufelsgraben im Salzburger Seenland. Mühlenführungen und Bio-GastronomieErgänzt durch einen Natur-Erlebnis-Weg, das Freilichtmuseum Kugelmühle und das Naturdenkmal „Wildkar Wasserfall“ sowie ein Feuchtbiotop und ein Brechelbad-Museum bietet sich der „Teufelsgraben“ als besonders erlebnisreicher Erholungsraum an.

Durch das Schatzkammerprojekt des Vereines "Teufelsgrabenbach" in Zusammenarbeit mit verschiedensten Abteilungen des Landes Salzburg wurde die Infrastruktur des bäuerlichen und touristischen Kulturlandes wesentlich verbessert. 

Das harmonische Zusammenspiel zwischen Natur, Kultur und Wirtschaftlichkeit steht dabei im Mittelpunkt. Die wichtigsten Säulen sind sanfter Tourismus, eine intakte bäuerliche Landwirtschaft mit mehr als 80 % biologisch wirtschaftenden Betrieben in Seeham und das vielfältige Kulturangebot der Region. 

 

 

Sagen Wandern im Teufelsgraben im Salzburger Seeland. Geführte Tour.Sagenwanderungen
ORF Tipp "Das wär doch was"
Jeden Dienstag von Mai bis Ende Oktober, 9.30 Uhr ab Parkplatz Teufelsgraben in Seeham Matzing. Anmeldung im Tourismusbüro erforderlich. Mehr Info

 

 

 

 

 


 

Hochseilpark und Hütten im Teufelsgraben in Seeham im Salzburger SeenlandTeufelsgraben Roas
Sonntag, 29. September 2019, ab 10 Uhr

Bauernherbst-Genuss-Stationen, traditionelles, historisches Handwerk und echte Volksmusik rund um das Öko-Kulturprojekt Teufelsgraben

Wandern durch die herrliche Landschaft und den natürlichen Wald und bei einer Rast bauernherbstliche Schmankerl und Live Musik genießen!

Hüttenfest am Hochseilparkgelände. Bei musikalischer Unterhaltung serviert Familie Breitfuß Bauernherbst Schmankerl, Pofesen, Kuchen und Kaffee. Der Kräuterleben Experte Manfred Strasser, Kräuterhof Oberbichl, präsentiert sein Sortiment an biologischen Kräuter- und Kosmetikprodukten. Gottfriede Jungwirth zeigt die Herstellung von Gewürzsträusserl. Barbara Wagner präsentiert ihre Schnäpse und Liköre. Bei der Schnalzergruppe Wals kann Groß und Klein das Schnalzen probieren. Zudem gibt es für die Kinder Holzstöckerl vom Aicherbauer uvm.

Kugelmühle im Teufelsgraben SeehamLederhosenklettern im Hochseilpark Seeham. Alle, die am TeufelsgrabenROAS Tag in Lederhose zum Kletterpark kommen, klettern zum Kinderpreis.

Weiter am Natur-Erlebnis-Weg, führt der Weg zum Wildkarwasserfall und der Kugelmühle wo der Kugelmüller Paul Herbst Sie mit interessanten Geschichten und Einblicken in die Kugelmüllerei und Geologie erwartet (11 bis 15 Uhr). Einer alten Tradition folgend werden in der Kugelmühle im Teufelsgraben Kugeln aus verschiedenen Gesteinen der Region mit Wasserkraft erzeugt.

Korbflechter im Teufelsgraben  in Seeham im Salzburger SeenlandFlechten mit Naturweiden beim Wildkar-Wasserfall (11 bis 15 Uhr)
Das Flechten gehört zu den ältesten Handwerken überhaupt und beginnt schon in der Urzeit der Menschheit. Bereits vor tausenden Jahren wurden Behälter, Körbe und Matten aus unterschiedlichen Pflanzen geflochten. Speziell in Europa wurden Behälter und Körbe aus Weidenruten hergestellt. Es gibt ca. 500 verschiedene heimische Weidenarten, welche in Auen und in der Nähe von Flüssen wachsen. Die Weiden werden in den Wintermonaten geschnitten und anschließend mehrere Monate getrocknet. Vor dem Verflechten muss die Weide jedoch wieder gewässert werden, denn dadurch wird sie wieder weich und geschmeidig. Weide ist ein nachwachsender Rohstoff und speziell die einjährigen Ruten eignen sich hervorragend für die Flechtarbeit. Viele nützliche und kreative Objekte lassen sich herstellen, verströmen einen angenehmen Duft und schaffen ein wohliges Raumklima in ihrem zuhause. Auf ihr Kommen freut sich Korbflechter Erich Pötzelsberger.

Mühlenführung in der Bio-Getreidemühle bei der Teufelsgraben Roas in SeehamIn der Brotzeitstube der Bio-Röhrmoosmühle wird bauernherbstlich ausgekocht. Führung durch die Bio-Getreidemühle (15 Uhr, ab 5 Personen). Die Mühleneinrichtung der biologisch geführten Getreidemühle - eine der letzten Lohnmühlen im Flachgau - erstreckt sich über drei Geschosse mit fünf Mahlwerken. Sämtliche Maschinen werden mit Wasserkraft über ein oberschlächtiges Mühlrad und Transmissionen betrieben. Die Ausstellung „Vom Korn zum Brot“ gibt Einblicke in die Geschichte des Getreides und des Mühlenwesens.

Die Seehamer Teufelsgraben-Roas kann bereits nachhaltig mit einer Anreise mit dem Öffentlichen Verkehr (Linie 120 oder 131) direkt bis Seeham/Matzing beginnen.

Anreise mit dem öffentlichen Verkehr
Buslinie 120 bzw. 131 nach Seeham/Matzing

Parkplätze
Teufelsgraben, Tobelmühlstraße
Bio-Hotel Schiessentobel, Schiessentobel 1

Teufelsgraben-Rundweg: 2,5 km. Gehzeit vom Hüttenfest bis zur Röhrmoosmühle: 30 Minuten

Der Kugelmüller und die Brotzeitstube der Röhrmoosmühle erwarten Sie auch bei Regenwetter. Das Hüttenfest findet nur bei Schönwetter statt. Eintritt frei.
Info: Tourismusverband Seeham, Tel. 06217/5493
www.teufelsgraben.at

 

AKTUELLES

Aktuelles Fackel

Kräuter Düfte Licht
Advent in Seeham
Mehr Info


AktuellesTeufelsgrabenROAS

Veranstaltungen
im Herbst
Download

  • Anfrage
  • Anreise
  • Angebote
  • Kontakt
  • Partner
  • Impressum