Amadeus

Eine Produktion im Mozartjahr 2006 unter der Regie von Gerard Es

Trailer anschauen 1:44 min

Der britische Autor Peter Shaffer greift Tatsachen und gut erfundene Gerüchte rund um Leben und Werk Mozarts und Salieris auf und verknüpft sie zu einem historischen Krimi von höchster psychologischer Intensität. Die Geschichte beginnt mitten in einer Nacht des Jahres 1823, Jahre nach dem geheimnisvollen Tod von Wolfgang Amadeus Mozart. Das öffentliche musikalische Leben, die Gespräche am Hof und das Geschwätz in den Kaffeehäusern kennen nur ein Thema: Antonio Salieri. Denn Salieri behauptet von sich, der Mörder von Mozart gewesen zu sein...

Darstellerinnen, Darsteller und Mitarbeiter

Antonio Salieri - Manfred Pichler
Amadeus Wolfgang Mozart - Christian Altendorfer 
Constanze Weber, seine Frau - Annegret Neuhofer 
Joseph II., Kaiser v. Österreich - Wolfgang Neu 
Baron von Strack - Marianne Scheffenacker  
Graf Franz Orsini-Rosenberg 
Direktor der Nationaloper - Bruno Ziegler 
Baron Gottfried von Swieten 
Präfekt der Nationalbibliothek - Hermann Lechner 
Zwei Venticelli „Lüftchen“, Zuträger von Informationen, Klatsch und Gerüchten - Andreas Krumpholz, Veronika Kaiser Majordomus - Julia Eckschlager  
Salieris Konditor - Bruno Ziegler  
Salieris Diener - Hermann Lechner  
Theresa Salieri, Salieris Frau - Susanne Eckschlager 
Katharina Cavalieri - Martina Huthmann 
Wunderkind - Julian Maier

Lakaien - Sandra Pötzelsberger, Eva-Maria Schweigerer, Manuel Grünwald
Opernszenen - Carolina Kaiser, Julia Meisl, Stephanie Mösl, Diana Danninger, Jacob Mitterbauer, Thomas Herbst,Thomas Niederreiter, Markus Walser Maske - Christina Schausberger
Technik - Michael Perkmann, Karl-Peter Kreuzhuber
Bühnenbild - Friedrich Lindner
Bühnenbau - Franz Angerer, Horst Haller, Hermann Straßgschwandtner, Alexander Eberl, Veronika Schwaiger, Marianne Scheffenacker, Christian Greischberger, Fritz Lindner
Kostüme. - Susanne Eckschlager, Christine Esterbauer, Irmgard Esterbauer
Tonstudio - Rainer Kotzian
Musikalische Beratung - Gerda u. Wolfgang Gratzer
Regie - Gerard Es
Regieassistenz - Susanne Eckschlager
Öffentlichkeitsarbeit, Fotos und Webauftritt: - Hans Ziller

hz